2024 008 Bootshaus in Norwegen

Die Geschichte zum Bild

Am 23. August 2023 kamen wir bei Sturm und Regen auf unserem Campingplatz an der Westküste Norwegens an. Sonne, Regen und Sturm wechseln in dieser Region manchmal in wenigen Minuten. Als die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken brachen und der Regen eine Pause einlegte, schnappte ich die Kamera. Was vorher noch unspektakulär und Grau in Grau wirkte, wurde im aufstrahlenden Licht der Sonne plötzlich mit einer unbeschreiblichen Flut an Farben übermalt, wobei sich das alte Bootshaus behände dagegen wehrte sein Grau abzulegen.

Es war wunderschön in dieser überwältigenden Szenerie vor diesem alten Gebäude zu stehen und das Spiel des Lichts zu beobachten.

Altes muss nicht zwangsweise marode wirken. Eingebettet in einen passenden Rahmen entfaltet es eine besondere Art von Schönheit und Attraktivität.

Vielleicht schaffen wir es, unser Altwerden so in unser Leben einzubetten, dass die Jugend gern dort verweilt, wo das Leben bereits seine Spuren hinterlassen hat. Alt und Jung könnten gemeinsam viel voneinander profitieren.

Bild & Text

Der Sturm ist oft über dieses alte Haus gefegt
und die Wellen haben immer wieder versucht es von seinem Platz zu reißen.
Heute ist es alt und morsch. Aber nicht weniger schön.
Ausgerechnet der stete Wechsel von Sonne, Sturm und Regen haben einen Ort geschaffen, auf den man mit Staunen blickt.
Es ist, als würde es flüstern: „Es hat sich trotz allem gelohnt“.

Daten zum Bild


Bildnummer: Lyrimage_180823_Norwegen_2018_00016
Schlagwörter :